Schlagwort: coronavirus

Gottesdienste [Stand 05.05.2021]

Gottesdienste [Stand 05.05.2021]

Aktuelle Regelung für den Landkreis Ludwigsburg: vorläufig keine Präsenzgottesdienste in katholischen Kirchen –Inzidenzwerte ermöglichen Gottesdienste im Freien

Ludwigsburg / Das katholische Dekanat Ludwigsburg informiert über die aktuell geltenden Regelungen für Gottesdienste in den katholischen Kirchen im Landkreis Ludwigsburg. Bezugnehmend auf den Pandemiestufenplan der Diözese Stuttgart-Rottenburg, können im Landkreis Ludwigsburg seit Montag, 26.04.2021, keine katholischen Präsenzgottesdienste in geschlossenen Räumen gefeiert werden. Präsenzgottesdienste in den katholischen Kirchen sind erst wieder möglich, wenn die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Ludwigsburg an 5 Tagen in Folge unter 200 liegt. Ob diese Situation für das Wochenende 8.5./9.5. erreicht wird, lässt sich erst am Freitag, den 7.5.2021 sagen.

Für religiöse Veranstaltungen im Freien gilt eine Sonderregelung, wenn Stadt- und Landkreise an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine 7-Tages-Inzidenz von über 200 und seit über fünf Tagen unter 300 aufweisen. Aktuell gilt somit im Landkreis Ludwigsburg die Erlaubnis für Gottesdienste im Freien.

Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihrer Seelsorgeeinheit über Gottesdienste in digitaler Form oder im Freien.

Birgitta Negwer
Dekanatsreferentin

Informationen für die Kath. Kirche in der Stadt Ludwigsburg:
www.kath-kirche-lb.de
Pfarrbüro: Dreieinigkeit 07141 – 14 11 600

Gottesdienste [Stand 17.10.2020]

Gottesdienste [Stand 17.10.2020]

Landkreis und Stadt Ludwigsburg „kritische Phase“ der Corona-Pandemie

Nach den aktuellen Infektionszahlen ist die „kritische Phase“ (Pandemiestufe 3 – rot) seit 15.10.20 in der Stadt Ludwigsburg und im Landkreis Ludwigsburg erreicht.
Deshalb gelten nach der Bischöflichen Anordnung vom 15.10.20 folgende weiteren

Maßnahmen für die Gottesdienste:

  • Verpflichtende Teilnehmererfassung
  • Maskenpflicht während des Gottesdienstes
  • Verbot von Gemeindegesang

Weiterhin gelten die Regelungen:

  • Anmeldung mit der ausgelegten „Eintrittskarte“
  • Abstand 1,5 Meter, nur die markierten Sitzplätze und Wegrichtungen
  • Hygieneregeln beachten: Desinfektion, Nießetikette
  • Bei Krankheitssymptomen achten Sie auf sich und schützen andere indem Sie den Sonntag zuhause feiern.
  • Unsere Ordnerhelfen Ihnen!

Gottesdienst feiern

Bei allen notwendigen Regelungen möchten wir gemeinsam Gott nahe sein. Schön, dass Sie dabei sein können. Gottesdienste und Impulse für zuhause finden Sie im Internet st-paulus-online.de.

Gottes Segen und viele Grüße                                                    

Heinz-Martin Zipfel
Pfarrer

Gottesdienste [Stand 01.08.2020]

Gottesdienste [Stand 01.08.2020]

Sommerferien
Gottesdienste in St. Paulus

Am Sonntag um 11 Uhr ist in St. Paulus gemeinsamer Gottesdienst.
Herzlich willkommen!

In Corona-Zeiten sind beim Gottesdienst besondere Regelungen zu beachten:

Anmeldung „Eintrittskarte“

Die Platzzahl ist durch die Abstandsregelung von 1,5 Metern begrenzt und für die Gesundheitsbehörden müssen die Anwesenden nachgewiesen werden. Insgesamt sind in St. Paulus 76 Plätze.

Die nummerierten Anmeldeformulare („Eintrittskarten“) liegen für zwei Wochen vorab im Foyer aus. Solange Anmeldeformulare ausliegen, gibt es noch freie Plätze. Sie bedienen sich selbst für den Gottesdienst, an dem Sie teilnehmen möchten. Das ausgefüllte Formular bringen Sie zum Gottesdienst mit. Sollten Sie dennoch nicht am Gottesdienst teilnehmen können, geben Sie bitte im Pfarrbüro Bescheid, damit der Platz anderweitig vergeben werden kann.

Für Fragen und Auskünfte:

  • Pfarrbüro St. Paulus Tel. 07141- 8 30 19
  • Pfarrbüro Dreieinigkeit Tel. 07141- 14 11 600
  • oder Mail st.paulus@kath-kirche-lb.de.

Regelungen für die Gottesdienste 

  • Abstand 1,5 Meter, nur die markierten Sitzplätze
  • Hygieneregeln beachten: Desinfektion, Nießetikette
  • Mund-Nase-Maske: vor allem, wenn Sie nicht am Sitzplatz sind
  • Bei Krankheitssymptomen achten Sie auf sich und schützen andere indem Sie den Sonntag zuhause feiern.
  • Unsere Ordner helfen Ihnen!

Gottesdienst feiern

Bei allen notwendigen Regelungen möchten wir gemeinsam Gott nahe sein. Schön, dass Sie dabei sein können. Gottesdienste und Impulse für zuhause finden Sie im Internet st-paulus-online.de.

Viele Grüße und eine gute Ferienzeit     

Heinz-Martin Zipfel
Pfarrer

Aktuelle Informationen (Stand 19.05.20, 09:00)

Aktuelle Informationen (Stand 19.05.20, 09:00)

Ökumenischer Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt
Donnerstag 21. Mai 2020, 10 Uhr St. Paulus

Es ist der erste gemeinsame Gottesdienst in Corona-Zeiten. Die christlichen Kirchengemeinden im Ludwigsburger Osten feiern traditionell den Festtag Christi Himmelfahrt mit einem gemeinsamen Gottesdienst unter freiem Himmel. Dieses Jahr ist alles geprägt durch die Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie. Über acht Wochen und das Osterfest hin konnten keine gemeinschaftlichen Gottesdienste gefeiert werden. Schritt für Schritt beginnen die Gemeinden wieder mit den Gottesdiensten.

Der ökumenische Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt ist am Donnerstag, 21. Mai um 10 Uhr vor der Kirche St. Paulus, Beethovenstr. 70. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Kirche statt. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist erforderlich, ebenso Alltagsmaske. Zur Einhaltung der Abstandsregel von zwei Metern sind die Plätze markiert. Ordner der Kirchengemeinde empfangen alle persönlich und heißen jede und jeden herzlich willkommen.

Anmeldung bis Mittwoch, 20. Mai 12 Uhr, im Pfarrbüro St. Paulus Telefon 07141-83019, Mail st.paulus@kath-kirche-lb.de. Nummerierte Anmeldeformulare liegen in der Kirche St. Paulus zum Mitnehmen aus. Diese Anmeldeformulare dienen als “Einrittskarte”. Geplant ist die Übertragung des Gottesdienstes über die Internetseiten der Kirchengemeinden.  

Sonntag, 24. Mai und Pfingstsonntag, 31. Mai

Für die Gottesdienste am Sonntag, 24. Mai und am Pfingstsonntag, 31. Mai jeweils um 11 Uhr in St. Paulus wird das nun bekannte Anmeldeverfahren fortgesetzt: Die nummerierten Anmeldeformulare („Eintrittskarten“) liegen im Foyer aus. Sie bedienen sich selbst für den Gottesdienst, an dem Sie teilnehmen möchten. Das ausgefüllte Formular bringen Sie zum Gottesdienst mit. Sollten Sie dennoch nicht am Gottesdienst teilnehmen können, geben Sie bitte im Pfarrbüro Bescheid, damit der Platz anderweitig vergeben werden kann. Für Fragen und Auskünfte erreichen Sie das Pfarrbüro St. Paulus Tel. 07141- 8 30 19 oder Mail st.paulus@kath-kirche-lb.de.

Telefonische Sprechzeiten:
Mo. 08:30 – 12:00 Uhr
Di.   08:30 – 12:00 Uhr und 14:30 – 18:00 Uhr
Mi.  08:30 – 12:00 Uhr
Fr.   08:30 – 12:00 Uhr

Viele Grüße – bleiben Sie gesund

Heinz-Martin Zipfel
Pfarrer

Gottesdienste ab Sonntag 17. Mai 2020

Gottesdienste ab Sonntag 17. Mai 2020

Für Sonntag, 17. Mai 2020, 11 Uhr, planen und bereiten wir den ersten öffentlichen Gottesdienst in Corona-Zeiten in St. Paulus vor. Bischof Dr. Gebhard Fürst hat für die Diözese Rottenburg-Stuttgart am 30.04.2020 in der „bischöflichen Anordnung für die Feier der Eucharistie, von Wort-Gottes-Feiern und anderen Gottesdiensten nach der Lockerung der aktuellen Beschränkungen“ die Rahmenbedingungen dazu aufgestellt.

Aufgrund der Hygienebestimmungen und der Abstandsregelung von 2 Metern ergibt sich eine begrenzte Platzzahl. In der Kirche St. Paulus sind 65 Plätze markiert. Wegen der maximalen Platzzahl und um den Behörden (Gesundheitsamt) die Nachverfolgung einer eventuellen Infektionskette zu ermöglichen, ist die Gottesdienstteilnahme in der Kirche nur mit Anmeldung möglich.

Wenn Sie an einem Sonntags-Gottesdienst in St. Paulus teilnehmen möchten wenden Sie sich bitte bis spätestens Freitagmittag 12 Uhr davor telefonisch an das Pfarrbüro: 0 71 41 / 83 0 19.

Nach wie vor ist die Lage schwierig. Bei lokalen Ausbrüchen der Corona-Virus-Ansteckung können die Behörden sofort wieder Einschränkungen anordnen. Beachten Sie deshalb bitte alle Anordnungen.

Bleiben wir im Glauben, im Gebet und im Vertrauen auf Gott verbunden. Ihnen einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche.

Viele Grüße

Heinz-Martin Zipfel
Pfarrer

Keine Gottesdienste und Veranstaltungen in den Kirchen und Gemeindezentren

Keine Gottesdienste und Veranstaltungen in den Kirchen und Gemeindezentren


Bis auf weiteres bleiben öffentliche Gottesdienste, Veranstaltungen und Treffen in den
Kirchengemeinden wegen der Corona-Virus-Pandemie abgesagt.
Laut Mitteilung der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom 16.03.20 gilt diese Anordnung bis einschließlich
19.04.20. Nach den Beratungen der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten Länder am 15.04.20
gilt das Verbot von öffentlichen Gottesdiensten über den 19.04.20 hinaus. Für eine Beendigung des
Verbots ist derzeit noch keine Planung bekannt. Am Freitag, 17.04.20 werden Vertreter der Kirchen und
Religionsgemeinschaften mit der Bundesregierung das weitere Vorgehen beraten.
Informationen zur aktuellen Lage in den Katholischen Kirchengemeinden in Ludwigsburg erhalten Sie:

  • Im Internet unter www.kath-kirche-lb.de. Dort finden Sie Verknüpfungen zu den einzelnen
    Kirchengemeinden.
  • In den Schaukästen und Aushängen an den Kirchen
  • In den Gemeindebriefen, die in den Kirchen ausliegen.
  • In den Stadteil-Nachrichten und der lokalen Presse
    Das Pfarrbüro Dreieinigkeit am Marktplatz ist telefonisch erreichbar Montag bis Freitag von 09:30-12:00
    Uhr und 14:30-18:00 Telefon: 07141 – 14 11 600. Die Mitglieder des Pastoralteams und weitere
    Telefonkontakte sind in den Gemeindebriefen und im Internet angegeben.
    Unsere Kirchen sind tagsüber von 9-18 Uhr zum persönlichen Gebet geöffnet.
    Wenn uns auch die Corona-Krise einiges abverlangt, so feiern wir doch in dieser Osterzeit die Begegnung
    mit Christus, dem Auferstanden. Er führt uns zum Leben, das Gott öffnet. Bleiben wir in diesem Glauben
    einander verbunden und Gott nahe.
    Ihnen einen herzlichen Gruß, Gesundheit und die nötige Geduld!
    Heinz-Martin Zipfel
    Pfarrer

Corona-Virus-Pandemie Aktuelle Informationen (Stand 22.03.20 08:00)

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen sind abgesagt.

Die Kirche ist zum persönlichen Gebet tagsüber geöffnet. Beachten Sie die Hygieneregeln und vor allem den Personen-Abstand von
zwei Metern! Das Gemeindezentrum und die Jugendräume sind geschlossen.

Wahl des Kirchengemeinderats
Die Wahl zum Kirchengemeinderat findet nur per Briefwahl statt. Die Unterlagen wurden allen
Wahlberechtigten zugestellt. Umschläge und Stimmzettel sowie die Anleitung zur Briefwahl liegen
im Foyer der Kirche und vor dem Pfarrbüro aus.
Ihr Wahlbrief muss am Sonntag, 22. März 2020, bis 16 Uhr im Briefkasten des Pfarrbüros eingegangen
sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen
Informationen erhalten Sie

  • über Aushänge im Schaukasten und an der Kirche
  • über die Homepage
    www.kath-kirche-lb.de
    www.st-paulus-online.de
  • über die Telefonansage 07141- 30 98 661
  • für Rückfragen stehen Ihnen die unten genannten Ansprechpersonen zur Verfügung
    Die Diözese Rottenburg-Stuttgart informiert auf der Homepage www.drs.de. Dort finden Sie das Wort
    unseres Bischofs Dr. Gebhard Fürst, Gottesdienstübertragungen, Gebete und geistliche Impulse.
    Bleiben wir in dieser schwierigen Situation im Glauben, im Gebet und im Vertrauen auf Gott
    verbunden. Ihnen einen guten Sonntag.
    Viele Grüße
    Heinz-Martin Zipfel
Diözese sagt öffentliche Gottesdienste ab

Diözese sagt öffentliche Gottesdienste ab

Kirchengemeinderatswahl findet nur per Briefwahl statt

Rottenburg. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat ihre Empfehlungen für den Umgang mit Gottesdiensten in der Corona-Krise überarbeitet und massiv verschärft.
So sind alle öffentlichen Eucharistiefeiern und anderen Gottesdienste bis einschließlich 19. April abgesagt. Die Sonntagspflicht ist für diesen Zeitraum ausgesetzt. Die Kirchen in der Diözese bleiben aber geöffnet, um Gläubigen die Möglichkeit zum Gebet zu geben. Dies hat Bischof Dr. Gebhard Fürst zusammen mit dem von ihm geleiteten Krisenstab der Diözese am Montagvormittag beschlossen. Die Absage bis 19. April gilt auch für alle Veranstaltungen kirchlicher Träger.
„Es ist eine sehr schmerzliche Entscheidung, die mir schwerfällt und die wir so noch nie zu treffen hatten. Als Kirche wollen wir den Menschen gerade in dieser schweren Zeit nahe sein und sie begleiten. Das Gebot der Nächstenliebe, Fürsorge und Barmherzigkeit gegenüber Menschen, die besondere Zuwendung benötigen, leitet unser Handeln weiterhin, gerade in dieser schweren und kritischen Zeit“, sagt Bischof Gebhard Fürst. Alle Pfarrbüros sind weiterhin als pastorale Anlaufstellen zu den gewohnten Zeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar. Die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weiterhin in seelsorgerlichen Fragen ansprechbar.
Erstkommunionfeiern werden auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Die Firmungen, die bis Ende Mai geplant waren, werden abgesagt und im Zeitraum von September 2020 bis März 2021 nachgeholt.
Auch Trauungen werden bis Ende Mai in der Diözese Rottenburg-Stuttgart nicht stattfinden. Tauffeiern sind zu verschieben. In dringenden Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engen Familienkreis spenden. Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben der teilnehmenden Personenzahl weiterhin statt. Trauerfeiern und Requien müssen nachgeholt werden.
Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung eingestellt. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen aber auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken. Bei einer dringlichen Notwendigkeit (zum Beispiel einer lebensbedrohlichen Situation) bringen sie – unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Heilige Kommunion und spenden die Krankensalbung.
Die Diözese verweist auf die medialen Gottesdienstübertragungen, die ausgeweitet werden. So wird die sonntägliche Eucharistiefeier um 9.30 Uhr in der Domkirche St. Marin in Rottenburg bis auf weiteres live auf der diözesanen Homepage drs.de übertragen. Für die Feier der Kar- und Ostertage werden Lösungen erarbeitet, die rechtzeitig bekannt gegeben werden.
Die Kirchengemeinderats- und Pastoralratswahl findet am 22. März 2020 statt, allerdings ausschließlich als Briefwahl. Die Wahllokale bleiben geschlossen. In Gemeinden mit allgemeiner Briefwahl haben die Wähler die Briefwahlunterlagen bereits erhalten. Abgabefrist für Wahlbriefe ist Sonntag, 22. März, 16 Uhr im Einwurfbriefkasten des jeweiligen Pfarramts. In Gemeinden mit Briefwahl auf Antrag werden die Fristen verlängert. Briefwahl kann in diesem Fall bis Freitag, 3. April 2020, 12 Uhr beim jeweiligen Pfarramt beantragt werden. Abgabefrist für Wahlbriefe ist dann Sonntag, der 5. April, 16 Uhr. Das Wahlergebnis für die Diözese Rottenburg-Stuttgart wird am 6. April 2020 bekanntgegeben.
Der Krisenstab der Diözese Rottenburg-Stuttgart beobachtet die Entwicklung permanent und wird die oben genannten Maßnahmen gegebenenfalls der aktuellen Situation anpassen. Auf der diözesanen Homepage drs.de ist immer der aktuelle Stand der Maßnahmen abrufbar.

Theme: Overlay by Kaira 2020 St.Paulus.
Beethovenstraße 70, 71640 Ludwigsburg